Gemeinde Lengerich

In Urkunden wird der Ortsname der Gemeinde Lengerich nachweislich im Jahre 890 n. Chr. mit „Lengirichi“ und etwas später mit „Lengreke“ angegeben.
Lengerich ist neben Bawinkel kultureller, wirtschaftlicher und wohntechnischer Mittelpunkt der Samtgemeinde.

Schon seit dem Mittelalter ist der Marktplatz Mittelpunkt der dörflichen Gemeinde. Daran erinnert auch die hinter der alten Kirchhofmauer stehende evangelisch-reformierte Kirche mit ihrem romanischen Turm und dem spätgotischen Kirchenschiff.

Die Gemeinde Lengerich besitzt aufgrund der engen Bebauung im Ortskern den Charakter eines „Haufendorfes“, einer Siedlungsart, die man im Emsland nur noch selten findet. Alte, gut erhaltene oder renovierte Wohn- und Bauernhäuser ergänzen dieses Bild und sind ein Blickfang für jeden Besucher.
Der im Zuge der Dorferneuerung errichtete Bürgerpark inmitten der Gemeinde ist ein besonderes Kleinod. Die großzügige, herrliche Anlage bietet Möglichkeiten der Entspannung und Erholung, der Begegnung und Kommunikation. Durch die besondere Initiative des Heimatvereins wurde das alte Torhaus der ehemaligen Burg Lengerich wieder restauriert und die gemütlich gestalteten Räumlichkeiten stehen jetzt als Versammlungs- und Aufenthaltsstätte zur Verfügung. Im Park findet man neben einem Ehrenstein, der an die erfolgreiche Teilnahme beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ erinnert, eine Gedenkstätte für die ehemals im Ort ansässigen jüdischen Familien.

In einem großen Waldgebiet südlich von Lengerich liegt der Saller See. Ein romantisch gelegener See, der einlädt zu vielerlei verschiedenen Freizeitmöglichkeiten wie Angeln, Rudern, Baden und Minigolf. Bei eisigen Temperaturen lädt die gefrorene Oberfläche des Saller Sees zum Schlittschuhlaufen ein. Ausgebaute Wander- bzw. Radwege, die um den ganzen See führen, bieten Gelegenheit, auch vom Trockenen das Wasser zu genießen. Im übrigen ist das Radwegenetz im gesamten Gebiet der waldreichen Gemeinde Lengerich sehr gut ausgebaut.
Zu den sehenswerten Ausflugszielen gehören u.a. Raming’s Mühle - eine alte Wassermühle – und das Steinerne Kreuz im nördlichsten Teil der Gemeinde Lengerich.


Das Lied "Lengerich bist wohl gelegen" von Kaplan Seling aus dem Jahre 1844 steht Ihnen in E-Dur für Gesang mit Gitarrenbegleitung und als F-Dur für Blasinstrumente zur Verfügung.
» E-Dur (Gesang/Gitarre)  
» F-Dur (Blasinstrumente) 
Viel Spaß und Freude beim Musizieren.